1. Grundphilosophie

Der englische Arzt Dr. Edward Bach, der die Wirkung der Blütenessenzen entdeckt hat, geht in seinen Überlegungen von der Persönlichkeit des Menschen aus, die er als komplexes in sich vernetztes System verschiedener Ebenen versteht.
Bachblüten

- die erste Ebene ist der Körper des Menschen; der physische Körper

- die zweite Ebene ist die Ebene der Emotionen, z.B. Mut, Angst, Freude, Traurigkeit; der Emotionalkörper

- die dritte Ebene ist die geistige Ebene, z.B. Wünsche, Vorurteile; der Mentalkörper

- die vierte Ebene ist die Ebene der Seele. Sie ist die „Software“ für die übrigen Ebenen und die „Idee“ und Lebensenergie für den jeweiligen Menschen. Sie ist normalerweise gedanklich nicht zu erfassen; die spirituelle Ebene.

Krankheit ist für Dr. Bach ein geistig – seelischer Konflikt. Dieser tritt dann ein, wenn der Kontakt zur Seele gestört ist, wenn ihre Schwingungen nicht oder nur unklar wahrgenommen werden können, wenn Disharmonie eingesetzt hat.

2. Die Wirkung der Blütenessenzen

Da um uns herum alle Materie und materiefreie Kräfte in Energiefrequenzen schwingen, können die passenden Frequenzen, z.B. von Bachblüten, die Harmonie in der jeweiligen Persönlichkeit wieder herstellen. Es ist vergleichbar mit einem Rundfunkgerät, das auf die richtige Sendefrequenz eingestellt wird und der Betroffene dann das hört, was er für sich als momentan angenehm empfindet.

Jede der von Dr. Bach entdeckten Blüten schwingt in einer hohen Schwingung, die jeweils einer positiven Energiefrequenz der Seele entspricht.

Jede dieser Energiefrequenzen der Seele beinhaltet eine positive Informationen wie z.B. Liebe, Klugheit, Demut, Treue, usw.

Im Zustand der Disharmonie kann der Körper die Informationen der Seele nur unklar wahrnehmen.

Durch die Einnahme von Bachblüten mit ihren hohen Schwingungen werden jedoch die Schwingungen des Menschen auf den verschiedenen Ebenen erhöht und so der Empfang der spirituellen Botschaften der eigenen Seele wieder ermöglicht.
Der wieder hergestellte Gleichklang der Schwingungen lässt in der Folge die Ursachen für Leid(en) verschwinden.

3. Das Ziel der Bachblütentherapie

Geistig – seelische Blockierungen können sich bei jedem Menschen anders auswirken. Mit Hilfe von Bildern der Bachblüten lässt sich jedoch herausfinden, unter welcher Blockierung der Betreffende leidet und wie sie sich äußert.

Durch die Ein-nahme von Bachblütenessenzen kann die Blockierung und damit die Krankheit / Disharmonie aufgehoben werden.

Der tiefere Sinn besteht auch darin, Eigenschaften und Verhaltensweisen bewusst zu erkennen, zu verstehen und bei Bedarf in Richtung auf ein harmonischeres und glücklicheres Leben zu verändern.

4. Bachblüten für Kinder

Bachblüten können für Kinder eine praktische Hilfe sein, die nebenwirkungsfrei natürliche und wirksame Unterstützung gibt

- bei der Entwicklung und Erziehung

- für „Problemkinder“

- für Notfälle und Krankheiten

5. Bachblüten für Tiere

Bachblüten wirken bei Tieren wie bei Menschen auch u.a. bei

- Trauer, z.B. wegen des Verlustes eines Spielkameraden

- Einsamkeit, z.B. Eingewöhnung in einer neuen Familie

- Nervosität, z.B. durch Reisen bedingt

- Notfällen und Krankheiten, z.B. nach Unfällen oder Operationen.

info@goehrdehof.de